Die Regeln der Kunst: Genese und Struktur des literarischen Feldes

Die Regeln der Kunst Genese und Struktur des literarischen Feldes Im Jahrhundert hat sich das literarische Universum herausgebildet das wir heute kennen ein von staatlichen Institutionen und Akademien losgel stes Feld ber das was geschrieben werden sollte und

  • Title: Die Regeln der Kunst: Genese und Struktur des literarischen Feldes
  • Author: Pierre Bourdieu
  • ISBN: 3518291394
  • Page: 317
  • Format:
  • Im 19 Jahrhundert hat sich das literarische Universum herausgebildet, das wir heute kennen ein von staatlichen Institutionen und Akademien losgel stes Feld ber das, was geschrieben werden sollte, und ber die Regeln des guten Geschmacks kann nun nicht mehr von einer herrschaftlichen Instanz entschieden werden Anerkennung und Best tigung ergeben sich aus den Positionsk mpfen im literarischen Feld zwischen Autoren, Kritikern und Editoren Am Beispiel von Flauberts Erziehung des Herzens rekonstruiert Pierre Bourdieu die soziale Genese und die Struktur des literarischen Feldes Das sthetische Projekt Flauberts entfaltet sich genau zu der Zeit, in der die Durchsetzung der Autonomie der Kunst in ihre entscheidende Phase tritt Bourdieu zeigt, was das Werk Flauberts der Konstitution des literarischen Feldes, den verschiedenen Str mungen, Schulen und Autoren der Epoche verdankt Indem er die Regeln der Kunst freilegt und die Logik ans Licht bringt, der die Autoren und die literarischen Institutionen folgen eine Logik, die sich in sublimierter Form in den Werken ausdr ckt , l st Bourdieu die Illusion von der Allmacht des sch pferischen Genies auf Zugleich liefert er die Grundlagen f r eine Wissenschaft der Werke , deren Gegenstand nicht nur die materielle Produktion eines Werkes als solchen, sondern auch die Produktion seines Wertes ist.

    • Free Download [Mystery Book] ☆ Die Regeln der Kunst: Genese und Struktur des literarischen Feldes - by Pierre Bourdieu ↠
      317 Pierre Bourdieu
    • thumbnail Title: Free Download [Mystery Book] ☆ Die Regeln der Kunst: Genese und Struktur des literarischen Feldes - by Pierre Bourdieu ↠
      Posted by:Pierre Bourdieu
      Published :2019-08-09T06:50:21+00:00

    One thought on “Die Regeln der Kunst: Genese und Struktur des literarischen Feldes

    1. None

      Diese Monografie aus der Feder Bourdieus ist sein literatursoziologisches Vermächtnis. Dargestellt wird die Genese des literarischen Feldes in Frankreich unter Einbezug der zentralen These einer Strukturhomologie zwischen dem Raum der Stellungen der Autoren und dem diskursiven Raum der Werke. Anders als bei Luhmann oder Foucault wird das handelnde Subjekt nicht (mehr oder minder radikal) aus dem soziologischen Modell ausgeklammert oder wegtheoretisiert, sondern eine tragfähige Balance aus Subj [...]

    2. None

      In "Die Regeln der Kunst" wendet Bourdieu das begriffliche Instrumentarium, dass er in "Die feinen Unterschiede" und anderen Büchern entwickelt hat, auf den Bereich der Kunst, genauer den der Literatur an. Als Analyseobjekt dient in diesem Buch Flaubert, insbesondere dessen Buch "Die Erziehung des Herzens". Anknüpfend an eine Analyse dieses Buches macht er sich daran, dass Feld der Literatur mit seinem inneren Kräftespiel und seinem Verhälnis zur Ökonomie zu ergründen. Bourdieu gelingt es, [...]

    Leave a Reply

    Your email address will not be published. Required fields are marked *